News

Informationen

Hier finden ihr alle wichtigen Infos rund ums Horte und was sonst noch so los ist in Strausberg. Manchmal auch Buchempfehlungen oder andere Sachen.

Meist auch aktuell. ;-)

Mittwoch, 16 März 2016 21:03

Über 100 Menschen solidarisch gegen die BraMM

Am Freitag fand bei uns ein Solikonzert statt, dessen Erlöse über das Strausberger Bündnis für Menschlichkeit an bordermonitoring.eu gingen.

Die BraMM (Brandenburger für Meinungsfreiheit und Mitbestimmung) hält seit November letzten Jahres Kundgebungen und sogenannte „Abendsparziergänge“ in Strausberg ab. Der anfängliche zwei Wochen Tonus hat sich mittlerweile auf vier Wochen erweitert, was lange nicht heißt, dass das Problem geringer geworden ist. Immer noch werden über 100 Menschen von der rassistischen Hetze angezogen. Zuletzt war einer der Redner ein verurteilter Volksverhetzer aus Bayern.

 

Aber es ist ja nicht alles schlecht. Die BraMM-Gänger_innen haben sich dafür entschieden, ihre rassistische Meinung durch einen Akt der Solidarität wieder gut zu machen. So treten sie jetzt regelmäßig zum Spendenmarsch an. Das gesammelte Geld kommt einem Hilfsprojekt für Geflüchtete an der Grenze Griechenlands zu gute. Leider konnten sich bisher nur Wenige der BraMM-Teilnehmer_innen durchringen selbst die Taschen aufzumachen, sodass Spender_innen ihnen das abnehmen mussten. Die Party und alle Gäste sind somit zu Spender_innen geworden. Wir bedanken uns bei allen die vorbei gekommen sind und besonders bei den Bands „What“ und „Ordinary Boys“, dass sie da waren und hoffen das ihr auch so viel Spaß hattet wie wir. Dank gilt auch allen Unterstützer_innen die an dem Abend das Abmischen des Sounds, das Einstellen der Lichttechnik, den Bardienst und und und übernommen haben.

Gelesen 1010 mal