Kundgebung: Bad Freienwalde ist bunt

Bad Freienwalde ist eine Stadt, in der sich alle wohlfühlen sollen. Alle, das bedeutet Junge und Ältere, Menschen aus Deutschland oder aus anderen Ländern, Menschen mit und ohne Behinderung, Menschen, egal wen sie lieben, Menschen mit viel oder wenig Geld, kurz: eben alle. Wir wünschen uns eine Stadt, in der ...

mehr lesen

Bericht zur Gedenkkundgebung für Hans-Georg Jakobson am 28.07.2021

Am 28.07.21 fand die von der Beratungsstelle Opfer rechter Gewalt (BOrG) Märkisch-Oderland und dem Kreisverband MOL der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschist*innen (VVN-BdA) organisierte Gedenkkundgebung an Hans-Georg Jakobson statt. Der damals 35-jährige wurde am 28.07.93 von drei stadtbekannten Neonazis überfallen, geschlagen und zwischen den Bahnhöfen Strausberg ...

mehr lesen

Aufruf zum Gedenken an Hans-Georg Jakobson

28.07.1993 – Hans-Georg Jakobson fährt mit der S-Bahn in Richtung Berlin. Er ist 35 Jahre alt und lebt ohne festen Wohnsitz. Drei Neonazis aus Strausberg steigen in den Zug und durchsuchen den schlafenden Mann. Allerdings finden sie bei ihm nichts Wertvolles. Was dann passiert, ist noch viel abscheulicher: Die Neonazis ...

mehr lesen

Chronik rechter Vorfälle 2020 in Märkisch-Oderland

Die Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt Märkisch­Oderland (BOrG) dokumentiert kontinuierlich rechte Vorfälle im Landkreis und erstellt daraus Chroniken. Im Jahr 2020 haben wir 107 Vorfälle im Landkreis aufge­nommen, von Propaganda über Veranstal­tungen hin zu Angriffen. Damit stieg die Zahl der registrierten Vorfälle von 67 im Jahr 2019 um 60%. Dies ...

mehr lesen

Wir machen unseren Sportraum neu!

Es wird wieder Renoviert – diesmal machen wir den Sportraum wieder flott. Neuer Boden, neue Farbe, neue Geräte und einiges an Umbau so der Plan. Und die Mühe machen wir nicht zum Selbstzweck. Auch wenn wir gerne selber Sport treiben und uns schon freuen, wenn das endlich wieder zusammen möglich ...

mehr lesen

Aufruf zum antirassistischen Gedenken ein Jahr nach den Morden von Hanau

Am 19. Februar 2020 wurden Ferhat Unvar, Fatih Saracoǵlu, Gökhan Gültekin, Kaloyan Welkow, Mercedes Kierpacz, Vili Viorel Páun, Said Nesar Hashemi, Hamza Kurtović und Sedat Gürbüz bei einem rassistischen Terroranschlag in Hanau getötet. Der Täter erschoss sie in zwei Shishabars und auf der Fahrt zwischen den beiden Orten. Anschließend erschoss ...

mehr lesen

Die Krise heißt Kapitalismus

Die eigentliche Krise heißt Kapitalismus – für eine solidarische Bewältigung der Pandemie und ein besseres Leben danach. Ein gemeinsames Flugblatt von der Linken Strausberg, dem VVN-BdA Kreisverband Märkisch-Oderland, dem Rotfuchs und uns: Mit Händen und Füßen wehren wir uns gegen ein Virus, der unser Leben ordentlich umgekrempelt hat. Wir tragen ...

mehr lesen

Mahnwache zum Gedenken an Phan Văn Toản

Am 31. Januar 1997 wird der damals 42-Jährige Phan Văn Toản am S-Bahnhof Fredersdorf von zwei Neonazis brutal zusammengeschlagen. Nach einem Überlebenskampf in der Notaufnahme wird Phan Văn Toản querschnittsgelähmt in eine Rehabilitationsklinik verlegt. Dort stirbt er drei Monate später an akutem Herzversagen als Folge des Angriffs. Er hinterlässt Freund*innen ...

mehr lesen

Agrarwende lostreten!

Gegen Höfesterben, Massentierhaltung, Pestizide und Gentechnik! Sind wir mal ehrlich Leute, essen tun wir doch alle. Und damit geht es uns schlichtweg auch alle an, wie unser Essen produziert wird, wie sich dies auch Umwelt, Tiere und auch uns als Menschen und Konsument auswirkt. Massiver Artenrückgang, Verstörung der Böden, Verpestung ...

mehr lesen