Aufruf zum antirassistischen Gedenken ein Jahr nach den Morden von Hanau

Am 19. Februar 2020 wurden Ferhat Unvar, Fatih Saracoǵlu, Gökhan Gültekin, Kaloyan Welkow, Mercedes Kierpacz, Vili Viorel Páun, Said Nesar Hashemi, Hamza Kurtović und Sedat Gürbüz bei einem rassistischen Terroranschlag in Hanau getötet. Der Täter erschoss sie in zwei Shishabars und auf der Fahrt zwischen den beiden Orten. Anschließend erschoss er auch seine Mutter Gabriele … Read moreAufruf zum antirassistischen Gedenken ein Jahr nach den Morden von Hanau

Die Krise heißt Kapitalismus

Die eigentliche Krise heißt Kapitalismus – für eine solidarische Bewältigung der Pandemie und ein besseres Leben danach. Ein gemeinsames Flugblatt von der Linken Strausberg, dem VVN-BdA Kreisverband Märkisch-Oderland, dem Rotfuchs und uns: Mit Händen und Füßen wehren wir uns gegen ein Virus, der unser Leben ordentlich umgekrempelt hat. Wir tragen Masken, um andere nicht zu … Read moreDie Krise heißt Kapitalismus

Mahnwache zum Gedenken an Phan Văn Toản

Am 31. Januar 1997 wird der damals 42-Jährige Phan Văn Toản am S-Bahnhof Fredersdorf von zwei Neonazis brutal zusammengeschlagen. Nach einem Überlebenskampf in der Notaufnahme wird Phan Văn Toản querschnittsgelähmt in eine Rehabilitationsklinik verlegt. Dort stirbt er drei Monate später an akutem Herzversagen als Folge des Angriffs. Er hinterlässt Freund*innen und Familie in Deutschland und … Read moreMahnwache zum Gedenken an Phan Văn Toản

Agrarwende lostreten!

Gegen Höfesterben, Massentierhaltung, Pestizide und Gentechnik! Sind wir mal ehrlich Leute, essen tun wir doch alle. Und damit geht es uns schlichtweg auch alle an, wie unser Essen produziert wird, wie sich dies auch Umwelt, Tiere und auch uns als Menschen und Konsument auswirkt. Massiver Artenrückgang, Verstörung der Böden, Verpestung von Grundwasser und Böden durch … Read moreAgrarwende lostreten!

Livestream: Lesung „Untergrund war Strategie“

Am Samstag, den 19. Dezember organisiert das Alternative Jugendprojekt 1260 e.V. seine erste Online-Veranstaltung. Mit dem Livestream der Lesung des Buches „Untergrund war Strategie: Punk in der DDR“ durch den Autor Geralf Pochop versuchen wir die aktuellen Hürden im Kulturbereich zu meistern. Mit einer Performance aus Erzählung, Lesung, Bildspots, Leidenschaft, Ton-Dokumenten, Präsentation von Original-Utensilien und … Read moreLivestream: Lesung „Untergrund war Strategie“

Zeichen setzen für unsere Brandenburger Zivilgesellschaft.

Ein Appell anlässlich der Angriffe vonseiten der AfD-Landtagsfraktion Wir unterstützen den Appell von unseren Freund*innen und Gefährt*innen vom Utopia e.V. in Frankfurt (Oder). Wir haben kein Bock, das emanzipatorische Projekte Vereine durch rechte Parteien und Akteure gefährdet werden. Wie so oft heißt es hier, getroffen hat es (bisher) nur einige, aber gemeint sind wir alle. … Read moreZeichen setzen für unsere Brandenburger Zivilgesellschaft.

Aufruf: Meldet Nazi-Aktivitäten

Wahrscheinlich ist euch schon aufgefallen, dass in den letzten paar Wochen vermehrt Naziaufkleber geklebt wurden. Diese wurden vor allem im Umfeld der Bahnhöfe an der S5 gefunden. Wir als Beratungsgruppe für Opfer rechter Gewalt beobachten dies schon eine Zeit lang und gehen davon aus, dass es sich bei den Nazis um eine Gruppe handelt, von … Read moreAufruf: Meldet Nazi-Aktivitäten

PM: Neonazis inszenieren martialisches Gedenken zum „Volkstrauertag“

Pressemitteilung der Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt Märkisch-Oderland Neonazis inszenieren martialisches Gedenken zum „Volkstrauertag“ Am Vorabend des sogenannten „Volkstrauertag“ besuchten ca. 20 Neonazis den Soldatenfriedhof  in der Fontanestraße in Strausberg. Sie legten ein in schwarz-weiß-rot gehaltenes Blumengesteck nieder, an dem eine Schleife mit der Aufschrift „Eure Heldentaten bleiben Unvergessen“ angebracht war. Außerdem fanden sich neben … Read morePM: Neonazis inszenieren martialisches Gedenken zum „Volkstrauertag“

Da geht gerade nix mehr

Wir müssen nicht viel erklären. Wir haben den ganzen November geschlossen und alles geplante versuchen wir zu verschieben, wenn es möglich ist und kein Risiko für uns alle besteht, dann versuchen wir ein Teil des geplanten noch im Dezember nachzuholen. Bleibt gesund und solidarisch.

Da geht einiges im November

Hier schon mal ein kurzer Vorgeschmack auf das, was euch im November bei uns erwartet. Weitere Infos, Details und auch die unmöglichen Uhrzeiten folgen, sowohl digital als auch in praktischen Handzetteln. Bleibt gesund und solidarisch. Und nicht vergessen: Nazis sind scheiße.

Selbstverwaltet können wir.

Letzte Woche Mittwoch fanden sich viele Kinder und Jugendliche bei der Strausberger Jugendkonferenz ein. Auch in diesem Jahr kam der Wunsch nach einem von Jugendlichen in Eigenregie verwalteten und organisierten Raum in der Innenstadt auf. Diesen Wunsch unterstützen wir ausdrücklich und freuen uns über das Interesse an der Selbstverwaltung. „Das Horte ist ein seit 25 … Read moreSelbstverwaltet können wir.